Einsatzarchiv

August 2019 

Am Freitagabend 23.08.2019 ereignete sich am Ortseingang Girkenroth aus Richtung Salz kommend ein Verkehrsunfall mit 2 PKW. Die beiden jeweils alleine fahrenden Fahrzeugführer wurden dabei leicht bzw. mittelschwer verletzt. 

 

Mai 2019 

Am frühen Dienstagabend 21.05.2019 ereignete sich im Bereich der Auffahrt der L300 zur L288 (Umge-hungsstraße Westerburg) ein Verkehrsunfall mit 2 PKW. Dank moderner und stabiler Fahrzeuge wurden die beiden beteiligten Fahrzeugführer nur leicht bzw. mittelschwer verletzt. Die Auffahrt blieb für die Un-fallaufnahme für ca. eine halbe Stunde gesperrt.  (da)


 April 2019 

 

Am Ostersonntag gingen kurz nach 16 Uhr mehrere Notrufe bei der Rettungsleitstelle in Montabaur ein. In Gemünden (WW) war der Dachstuhl eines Zweifamilienhauses in Brand geraten. Trotz des schnellen Eingreifens von ca. 70 Feuerwehrleuten aus der Verbandsgemeinde Westerburg brannten nach Polizeiangaben das Ober- und das Dachgeschoss nahezu vollständig aus. Verletzt wurde niemand. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Gemünden, Westerburg, Winnen, Gershasen, Berzhahn, Guckheim, Weltersburg und Willmenrod, die Führungsstaffel der VG Westerburg, der DRK OV Westerburg, ein RTW der Rettungswache Rennerod sowie die Polizei Westerburg.   



 Januar 2019 

 

Am Montagmorgen 28.01.2019 fuhr auf schneeglatter abschüssiger Straße am Ortseingang Salz aus Richtung Herschbach kommend ein 7,5-Tonner frontal auf einen liegen gebliebenen Sattelschlepper auf. Fahrer und Beifahrer im auffahrenden LKW wurden mittelschwer verletzt. Der Fahrer des Sattelschleppers blieb unverletzt. Die An- und Abfahrt der Rettungskräfte gestaltete sich schwierig, da sich zu diesem Zeitpunkt in und um Salz mehrere LKW, und in der Folge auch mehrere PKW festgefahren hatten.  (da)

November 2016                     Einsatzvideo    


Quelle: ww-kurier.de


Juni 2016               



                Quelle: nnp.de

        Quelle: Feuerwehr-Willmenrod.de

                 Quelle: AK-Kurier

                              Quelle: the-national-news.de